Auhof Wagen

Hofladen Gemüsetasche Wochenmarkt

Wichtige Informationen

  • Abholung am Dienstag ab 10.00 Uhr bis Ladenschluss beim Abholpunkt Ihrer Wahl oder Hauslieferung per Post. 
  • Am Donnerstag wird der Inhalt der Tasche der folgenden Woche per E-Mail bekannt gegeben und kann angepasst werden.  
  • Für geänderte Taschen wird ein Zuschlag von CHF 2.- pro Tasche erhoben.  
  • Die Tasche wird 50 mal pro Jahr ausgeliefert. Ende Dezember und Anfangs Januar (KW52/1) keine Auslieferung der Gemüsetasche.  
  • Bei Abwesenheiten/Ferien kann die Tasche online (ohne Gebühr) abbestellt werden und sie wird nicht verrechnet.   
  • Bezahlen Sie bequem alle zwei Monate per Rechnung. 
  • Kündigung des Taschen-Abos quartalsweise möglich. 


Bei Fragen zur Gemüsetasche wenden Sie sich bitte an gemuesetasche@auhofwagen.ch



AGB's Gemüsetasche



Häufig gestellte Fragen


Kann ich einige Artikel generell ausschliessen?

Leider können keine generellen Produktabbestellungen in unserer Software hinterlegt werden. Sie müssen eine Änderung jede Woche vornehmen.

 

Warum kann ich Taschenänderungen nicht später als Donnerstag vornehmen?

Der Prozess der Gemüsetasche ist klar definiert und von verschiedenen Fixterminen abhängig. Nach Taschenänderungsschluss am Donnerstag um Mitternacht erstellt das System die Bestellliste, damit der Bauer Bestellungen und weitere Vorkehrungen treffen kann, so dass anfangs Woche das benötigte Gemüse vorhanden ist.

 

Warum erhalte ich das Info-Mail «Inhalt Gemüsetasche» trotz Taschenabbestellung?

Unsere Systeme sind nicht miteinander verknüpft. Sie erhalten daher das Info-Mail trotzdem, da eine manuelle Änderung zu aufwändig wäre.

 

Ich habe die Tasche geändert, erhalte aber trotzdem eine Standard-Tasche?

Bitte tätigen Sie Taschenänderungen vom PC aus. Es werden leider noch nicht alle Smartphones und Tablets von unserer speziellen Software unterstützt. So kann es sein, dass bei Änderungen über das Smartphone die Taschenänderung angezeigt wird, aber nicht effektiv ausgeführt ist.

 

Wann kann ich mein Taschen-Abo künden?

Das Jahresabo kann quartalsweise gekündigt werden. Das heisst per Ende März, Juni, September und Dezember. Dazu reicht eine E-Mail an gemuesetasche@auhofwagen.ch.

 

Wird mein Probe-Abo automatisch verlängert?

Nein, ohne eine Zusage zum Jahresabo ihrerseits, endet das Probe-Abo nach vier Taschen und sie erhalten von uns eine Schlussrechnung.

 

Warum kostet eine Taschenänderung?

Geänderte Taschen bedeuten für uns einen Mehraufwand, da diese ab Rüstzettel personalisiert abgepackt werden müssen. Für diesen Zeitaufwand erlauben wir uns einen Spesenanteil zu verrechnen.

 

Warum wird die Gemüsetasche wöchentlich in einem neuen Papiersack geliefert?

Alternativen zur Papiertasche als «Transportgefäss» gibt es natürlich; z.B. Mehrweg-Taschen oder Kisten. Kisten erachten wir für die Kunden eher als unhandlich, wenn diese beim Einkauf, vielleicht zusammen mit anderen Einkaufstaschen abgeholt werden müssen. Ebenfalls schränkt eine Kiste beim Abpacken gewisser Produkte ein (Rhabarber, Lauch würden nicht reinpassen und müssten verkleinert werden). Zudem müssten die Kisten retourniert und gereinigt werden, was auf vielen Seiten einen Zusatzaufwand bedeutet.

Mehrweg-Taschen sehen wir nicht als eine ökologischere Alternative, da auch diese nach jedem Gebrauch retourniert und gewaschen werden müssen - denn sie werden bei der nächsten Lieferung mit Sicherheit in einem anderen Haushalt landen. Wir verpacken jeden Dienstag über 250 Taschen für 22 verschiedene Abholpunkte, da sind persönliche Mehrwegbehältnisse logistisch nicht händelbar.

 

Warum werden Plastiksäcklein verwendet?

Gerne würden auch wir auf Plastik verzichten, sehen aber keine Möglichkeit bei unseren Produkten gänzlich darauf verzichten zu können. Es ist uns aber auch ein Anliegen, dass die Produkte in guter Qualität beim Kunden ankommen.

Die einzelnen Gemüse- und Früchtesorten wollen wir in separaten Säcken abgepackt haben, da einerseits bereits am Vortag gewisse Produkte (Kartoffeln, Rüebli, Äpfel…) vorabgepackt werden können und da somit das Füllen der Taschen am Dienstagmorgen in der Früh speditiver vorangeht. Andererseits können wir die Taschen so besser bestücken, das Gemüse bleibt schöner und die Produkte fallen nicht einzeln heraus. So könnten z.B. Beeren beim Transport der Tasche (leichte Schräglage) herausfallen, würden sich in der ganzen Tasche verteilen und zerdrückt.

Einige Artikel (Kartoffeln, Rüebli) werden in Papiersäcken abgepackt. Wir hoffen, dass wir damit mindestens einen kleinen Beitrag zu weniger Plastik leisten. 

Salate werden in Plastiksäcklein abgepackt, da mit der vielen Feuchtigkeit die Papiertragtasche beschädigt wird. Wer im Kühlschrank keine Gemüseschublade hat, dem empfehlen wir, den Salat im Plastiksack aufzubewahren, er bleibt somit über eine Woche lang frisch.